• 11 JUN 14
    Ästhetik

    Ästhetik

    Die ästhetische Zahnheilkunde wurde – Sie können es sich schon denken – in den USA erfunden. Wir alle kennen Medienberichte über Prominentenzahnärzte, die ihrer Klientel das berühmte Hollywood-Lächeln verpassen.
    Sie werden sich jedesmal gefragt haben: „Was hat das mit mir zu tun? Ich brauche so etwas nicht. Ich will doch kein Filmstar werden !“

    Selbst wenn Sie in dieser Richtung keine Ambitionen haben, sollten Sie sich doch einmal über Zahn-Ästhetik, wie wir sie heute verstehen, ein paar Gedanken machen. Die Ästhetik bedeutet mehr als schöne weiße Zähne.

    Mund und Zähne gehören zu den wichtigsten Elementen menschlicher Kommunikation. Insbesondere schöne, gepflegte Zähne prägen wesentlich unser Erscheinungsbild. Es entscheidet über die Einschätzung des Alters und des sozialen Status, des beruflichen Erfolges, der körperlichen Leistungsfähigkeit und – ganz allgemein – über Sympathie und Antipathie.

    Schöne Zähne symbolisieren Lebensqualität, Lebensfreude und Sinnlichkeit.

    Was ist denn nun das Besondere an dieser Zahn-Ästhetik ?
    Das ist eine ganz einfache Angelegenheit: Man korrigiert die Zähne so, dass sie alle schön nebeneinander stehen und macht sie so weiß wie möglich.

    So, oder so ähnlich denken viele Menschen. Damit beschreiben sie aber einen weiß gestrichenen Lattenzaun und kein schönes Gebiss. So einfach ist es mit der ästhetischen Zahnheilkunde nicht. Ästhetisch schöne Zähne sind etwas absolut Individuelles. So wie die Form Ihres Gesichts, Ihrer Lippen oder die Tönung Ihrer Haut.

    Mehr Artikel

    • Implantologie

      Jede Implantation ist ein Einzelfall, den es sorgfältig zu planen und vorzubereiten gilt.

    • Hypnose

      Bei der Behandlung in tranceähnlichem Zuständen des Patienten zeichnet sich in den letzten Jahre ein Wandel ab.